Nico Klein-Allermann

about

Nico Klein-Allermann ist Berliner: Flink im Kopf, manchmal rotzfrech, und mit dem Herzen am rechten Fleck. Er hat Visionen, Bilder im Kopf, einen Plan für sich und sein Leben, den er beharrlich verfolgt, seit ich ihn kenne.
Flashback 2008: Nico kommt zum Shooting, sommerlich in Shorts und Herrenunterhemd, sieht aus wie 16, hat aber alles dabei, was ein guter Fotograf braucht, und dazu noch eine Mütze voll Charme, den er sofort auf die ahnungslose Autorin loslässt. Wie ein Wirbelwind saust er durchs Studio, auf die Leiter, runter von der Leiter, in die Hocke, unters Fenster, die Autorin lacht, ist gelöst, ihre Haare fliegen, ihre Augen strahlen. Und Nico fotografiert. Die Bilder, die so entstehen, atmen. Man fühlt die Autorin in diesem Moment der Leichtigkeit  den der Fotograf scheinbar mühelos erzeugt hat. Und so arbeiten wir weiter zusammen. Ich darf erleben, wie Nico den Turnweltmeister Fabian Hambüchen überredet, sich in einem Türrahmen zu verhaken, wie er eine waschechte Prinzessin zu Grimassen verführt, und wie er die sehr gefassten Slimanis zum Tanzen bekommt. Nico KleinAllermann liebt das Leben, und er liebt die Menschen: Frauen mit Sommersprossen, dreckige Kinder, grantige Senioren. Ihnen allen begegnet er verspielt und aufmerksam, und fängt sie ein, wenn sie sich ihm öffnen. Jennifer Kroll, Verlegerin, Eden Books Berlin, Mai 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Überkopf